Der Balkon – ein Film über Wehrmachtsverbrechen in Griechenland

In diesen Tagen jährt sich der Einmarsch der Wehrmacht in Griechenland zum 80. Mal. Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm des Regisseurs Chrysanthos Konstantinides (Griechenland 2018) über die grausamen Verbrechen der Wehrmacht am Beispiel des Dorfes Lyngiades ist für wenige Tage (bis 11.4.) per Streaming (kostenlos) abrufbar.

Vor gut einem Jahr zeigten wir den Film im Kino Lichtspiele Kalk, hier die damalige Einladung mit Erläuterungen.

Lyngiades, ein Dorf in Nord-Griechenland, wegen seiner wunderbaren Aussicht der „Balkon“ genannt. Doch die Idylle war Schauplatz eines Massakers, das hierzulande nur wenig bekannt ist. Am 3. Oktober 1943 ermordeten die deutschen Besatzer 82 Dorfbewohner und zerstörten fast alle Häuser. Dieses Verbrechen behandelt der Film. Zugleich gibt er Einblicke in die unterlassene Aufarbeitung der Wehrmachtsverbrechen in Deutschland und die bis heute verweigerte Wiedergutmachung.

Dieser Beitrag wurde unter Deutsche Besatzung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.